Legende

Bitte haben sie Verständis, dass nicht zu jedem Einsatz ein Bericht vorhanden ist. Manchmal ist einfach keine Zeit, keine Gelegenheit oder keine freie Einsatzkraft verfügbar oder der Schadensumfang so gering, dass sich ein Anlegen nicht lohnt.

Fotos während Einsätzen werden nur geschossen, wenn dies das Geschehen und die Personallage zulassen.

Einsätze FEZ

Neben den Einsätzen für die Feuerwehr Göllheim, gibt es auch Ereignisse bei denen nur die Feuerwehreinsatzzentrale im Feuerwehrhaus Göllheim besetzt wird. Hier kommen ausschließlich Kräfte der umliegenden Ortschaften zum Einsatz, die vom Personal in der Zentrale unterstützt werden.

Einsatzstichworte

Nach dem Eingang eines Notrufs unter der 112, wählt der Disponent aus einer vorgefertigten Liste von Stichworten eines aus. Anhand dessen werden dann automatisch Vorschläge gemacht, welche Feuerwehren zu alarmieren sind.

VU 1-5

Mit V gekenzeichnette Einsätze beziehen sich auf Verkehrsunfälle und erfordern zumeist die technische Hilfe und das Absichern der Einsatzstelle. Die Ziffer hinter dem Stichwort präzesieren die schwere des Unfalls von "PkW im Graben" bis zum "Massenunfall".

B 1-5

In mit B bezeichneten Einsätzen geht es vorrangig um die Brandbekämpfung und den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern. Die Ziffern bezeichnet den groben Umfang des Brandes von "Mülltonnenbrand" bis zum "Vollbrand industrieller Anlagen".

GG 1-5

Bei Gefahrguteinsätzen steht die Eindämmung und Beseitigung von Gefahrstoffen im Mittelpunkt. Auch hier verdeutlicht die Ziffer den Umfang, angefangen bei "ausgelaufenen Betriebsstoffen" bis zum "Unfall von Gefahrguttransportern"

PIZ 1-5

Bei Einsätzen mit dem Stichwort "Person in Zwangslage" geht es um die Rettung / Befreiung von Personen aus kritischen Situationen. Typische Beispiele sind defekte Fahrstühle oder ein Absturz in einen Schacht. Die Ziffer beschreibt wieder das ungefähre Ausmaß.

EIUK

In Einsätzen, in denen die "Informations- und Kommunikationsunterstützung" im Vordergrund steht, werden Funk, Telefon und andere Fernmeldetechniken benötigt. Dies kann zum Beispiel als Hilfe für den Rettungsdienst sein, um eine optimale Verteilung von Patienten auf Krankenhäsuer zu erreichen.

BMA

Einsätze durch Brandmeldeanlagen, wie sie in vielen öffentlichen Gebäuden, Betrieben und Seniorendomizilen gefunden werden, sind eine Unterkategorie der Brandeinsätze. Die Feuerwehr wird hier durch einen automatischen Alarm des Systems alamiert.

EKL

Bei Kleineinsätzen ist meist keine umfangreiche Arbeit nötig. Oft genügt ein Einsatzfahrzeug, um etwa Pegelstände zu kontrollieren oder andere Behörden zu unterstützen.

ENR

Bei "Einsätzen nach Rücksprache" wird die Feuerwehr auf Anforderung einer anderen Behörde oder von Personen tätig. Dies sind meist keine Notfalleinsätze, sondern werden vorher geplant und angekündigt bzw. vom zuständigen Wehrleiter / Wehrführer veranlasst.